Wald und Wiese

In einem Wald leben und wohnen andere Tiere und Pflanzen als auf einer Wiese. Und natürlich wird auch ein Teich von wieder anderen Lebewesen bewohnt. Wir Menschen leben in Häusern, die in kleinen Dörfern oder großen Städten zusammenstehen. Jeder Lebensraum ist anders: der Boden kann steinig oder sandig sein, viele oder mit wenige Nährstoffe enthalten. Es regnet viel, wenig oder auch nur selten, es ist warm oder kalt. Tiere und Pflanzen haben sich an die jeweilige Umgebung gewöhnt. Man sagt, sie haben sich „angepasst“. Viele Tiere und Pflanzen haben sich sogar auf einen bestimmten Lebensraum spezialisiert, oft so sehr, dass sie Schwierigkeiten haben, an andern Stellen zu leben.


Einige Lebensräume sind selten geworden, weil der Mensch zu stark in die Natur eingegriffen hat. Für die Lebewesen bedeutet das aber, keinen Platz mehr zum Leben zu haben. Daher sind sie oft auch sehr selten geworden oder sogar vom Aussterben bedroht. Will man diese Tiere und Pflanzen erhalten, muss man zuerst ihren Lebensraum erhalten und schützen!

Ist doch logisch, oder? Wenn wir Menschen plötzlich alle in einem See wohnen oder ohne Häuser im Schnee überleben oder sogar ganz ohne Wasser auskommen müssten, dann hätten wir ja auch Problem.


Wenn du mehr erfahren willst, dann klicke auf folgende Themen: